AGB, Liefer- und Zahlungsbedingungen
Fenster schließen
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Günter Janik Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Hebbelstraße 5, 32457 Porta Westfalica

1. Geltungsbereich

Für das heutige und alle zukünftigen Geschäfte zwischen der Verkäuferin (Günter Janik Gesellschaft mit beschränkter Haftung nachfolgend Janik genannt) und dem Käufer gelten die nachstehenden Geschäftsbedingungen. Abweichende Vereinbarungen, insbesondere widersprechende Geschäftsbedingungen des Käufers, sowie Nebenabreden, müssen, um Vertragsbestandteil zu werden, zwischen den Vertragsparteien jeweils gesondert für das einzelne Geschäft schriftlich vereinbart werden.

2. Vertragsabschluß

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluß eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei Janik aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung erfolgt elektronisch und stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zu Stande, wenn wir das (die) bestellte(n) Produkt(e) mit unserer Auftragsbestätigung/Rechnung bestätigen. Über Produkte, die nicht auf unserer Auftragsbestätigung/Rechnung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zu Stande.

3. Widerruf

Der Besteller kann seinerseits schriftlich (auch per E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware den Vertrag widerrufen. Eine eventuelle Rücksendung muss Janik angezeigt werden und frei erfolgen. Es wird darauf hingewiesen, dass Janik eine durch Ingebrauchnahme der Sache entstandene Wertminderung einbehalten kann, bzw. die Gutschrift um diesen Wert gemindert wird.

4. Lieferung

Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Eine eventuell anders lautende Rechnungsempfängeradresse muss bekannt gegeben werden. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Lieferungen erfolgen innerhalb Deutschland bei Bestellung in diesem Webshop ab € 50,00netto frei Haus. Unter diesem Wert berechnen wir eine Pauschale von € 5,50. Lieferungen nach Österreich erfolgen ab € 200,00 frei Haus. Unter diesem Wert berechnen wir eine Pauschale von € 9,95.
Andere Länder: Bitte anfragen!

5. Fälligkeit, Zahlung und Verzug

Der Besteller kann den Kaufpreis per Nachnahme oder im Bank-Lastschriftverfahren zahlen. Bei Regulierung im Bank-Lastschriftverfahren werden 3,00% Skonto bei Lastschrifteinreichung berücksichtigt. Einzug erfolgt frühestens 4 Tage nach Versand, bzw. Auftragsbestätigung/Rechnung. Bei Nichteinlösung der vorgelegten Bank-Lastschrift mangels Deckung oder weil die Bankdaten nicht korrekt übermittelt wurden ist Janik berechtigt die Forderung fällig zu stellen und Verzugszinsen in Höhe von 5,00% über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz per anno zu fordern. Falls Janik ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist Janik berechtigt, diesen geltend zu machen.

6. Besonderheiten bei Regulierung im Bank-Lastschriftverfahren

Bei Zahlung im Bank-Lastschriftverfahren prüft und bewertet Janik die Datenangaben des Bestellers und pflegt bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen innerhalb der Janik-Gruppe, Wirtschaftsauskunfteien und mit der Inkassoabteilung der Creditreform.

7. Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt und von Janik anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum von Janik.

9. Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, kann der Besteller Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis nach Absprache mindern oder Schadenersatz verlangen.

Soweit sich nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. Janik haftet deshalb nicht für Schäden die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet Janik nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung von Janik ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässig-keit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1,4 Produkthaftungsgesetz geltend macht.

Sofern Janik fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstandenen Schaden beschränkt.

10. Leihmöbel

Soweit Janik dem Besteller Verkaufsmöbel oder andere Präsentationshilfen leihweise zur Verfügung stellt, erkennt der Besteller (Entleiher) an, diese Möbel nach Beendigung der Geschäftsbeziehung auf eigene Kosten an Janik zurückzugeben. Gegenüber diesem Herausgabeanspruch von Janik kann der Besteller weder ein Zurückbehaltungsrecht noch sonstige Einwendungen geltend machen. Kommt der Besteller seiner Herausgabeverpflichtung nach entsprechender Fristsetzung nicht nach, ist Janik berechtigt statt Herausgabe des Gutes die Zahlung des Grundpreises abzüglich 10% für jedes volle Jahr der Ausleihung zu verlangen.

11. Datenschutz

Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen, die Anmeldung zu dem E-Mailbenachrichtigungsdienst, die Übermittlung einer Onlinerezension erforderlichen Daten durch Janik befinden sich im Impressum unter Datenschutzerklärung.

12. Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für beide Parteien ist Bad Oeynhausen.

13. Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

14. Teilnichtigkeit

Sind oder werden einzelne Bestimmungen eines Vertrages, dessen Bestandteil diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind, unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Teile dieses Vertrages nicht berührt.